RAMÉE KATALOG NÄCHSTE VERÖFFENTLICHUNGEN PRESSE LINKS KONTAKT

Anton EBERL, Grand Sextetto Anton Eberl, Grand Sextetto

In der zweiten Hälfte des 18. Jahrhunderts ermöglichten es neue potenzielle Einkommensquellen einem Musiker, sich vom Einfluss seiner traditionellen Arbeitgeber zu befreien und den Rang eines respektablen Bürgers zu erlangen. Anton Eberl ist ein gutes Beispiel für diesen Wandel, der in den letzten Jahrzehnten des 18. und zu Beginn des 19. Jahrhunderts vor allem in Wien stattfand. Sein Wirken veranschaulicht wunderbar sowohl das immer breiter werdende Angebot, mit dem der Musiker aufwarten musste, um sein Auskommen und seine Unabhängigkeit sicher zu stellen, als auch den Wandel des Künstlerbegriffs in der Musikwelt und die Auswirkungen dieser Gegebenheiten auf die musikalische Produktion selbst. Das betrifft sowohl die musikalischen Formen und die Wahl der Instrumente als auch den Kompositionsstil und dessen unaufhaltsame Entwicklung zur Romantik, wobei wir Eberl als wahrhaften Vorreiter derselben betrachten dürfen.



Trio Van Hengel  Das TRIO VAN HENGEL wurde im Jahre 2001 gegründet und besteht aus der Klarinettistin Nicole van Bruggen, der Hammerklavierspezialistin Anneke Veenhoff und dem Cellisten Thomas Pitt. Das Ensemble widmet sich intensiv der Wiederentdeckung und Aufführung des Repertoires des späten 18. und frühen 19. Jahrhunderts. Im Jahr seiner Gründung gewann das Trio Van Hengel drei Preise beim internationalen Wettbewerb Van Wassenaer und trat in der Folge in ganz Europa zu zahlreichen prominenten Konzerten auf, u. a. auf dem Utrechter Oude Muziek Festival. Parallel zu ihrer Trio-Arbeit verfolgen die drei Musiker eigene Solokarrieren und sind als Solisten in renommierten Konzertsälen zu hören, wie z.B. dem Concertgebouw in Amsterdam, dem Musikzentrum Vredenburg in Utrecht und der Konzerthalle De Doelen in Rotterdam. Sie sind Mitglieder einiger der namhaftesten Orchester und Opernensembles, die mit historischen Instrumenten arbeiten, und sind außerdem als Kammermusiker in verschiedenen Ensembles aktiv. 2006 spielte das Trio beim Label Ramée seine erste CD, Anton Eberl, Grande Sonate, ein. 2010 folgte eine zweite Einspielung Mozart, Phantasia, ebenfalls bei Ramée. Beide Aufnahmen fanden großen Beifall in der internationalen Presse, und die Eberl gewidmete CD wurde von der Musikzeitschrift Luister mit der höchstmöglichen Note bewertet.

Nicole Van Bruggen, Klarinette
Thomas Pitt, Violoncello
Anneke Veenhoff, Hammerklavier
Alida Schat, Violine
Vappu Helasvuo, Viola
Bart Aerbeydt, Horn


Trio Op. 8 No. 2 (B-flat major)
from Trois Trios Pour le Piano-Forte, Violon et Violoncelle obligés (1798)
1. Allegro con brio
2. Andante
3. Rondo, Vivace assai
   

Potpourri en Trio Op. 44 (E-flat major)

pour Pianoforte, Clarinette et Violoncello (1803)
4.1. Introduzione, Andante
4.2. Allegretto
4.3. Andantino aus Aline
4.4. Pastorale
   

Grand Sextetto Op. 47 (E-flat major)

pour Pianoforte, Violon, Alto, Violoncello, Clarinette et second Cor obligés (1800)
5. Adagio – Allegro Vivace
6. Andante molto
7. Menuetto, Vivace – Trio
8. Rondo, Vivace assai