RAMÉE KATALOG NÄCHSTE VERÖFFENTLICHUNGEN PRESSE LINKS KONTAKT

Feuer und Bravour Feuer und Bravour

In den Berliner Bibliotheken lagern unzählige Manuskripte vergangener Epochen. Studiert man die dortigen musikalischen Bestände des achtzehnten Jahrhunderts genauer, fällt die Vielzahl an Werken auf, die die Viola da Gamba auf höchst virtuose Weise verwenden. Wie kam es zu einer solchen Anhäufung von Kompositionen für ein Instrument, das zu dieser Zeit in anderen Ländern den Zenit seines Erfolges längst überschritten hatte? Sowohl Friedrich der Große (1712-1786) als auch sein Thronfolger Friedrich Wilhelm II. (1744-1797) waren große Förderer der musikalischen Künste. Im Laufe ihrer Regierungszeit kamen fast alle namhaften Gambenvirtuosen des späten achtzehnten Jahrhunderts nach Berlin, um am Hof vorzuspielen. Der größte Virtuose dieser Epoche musste nicht anreisen, denn er war bereits am Hofe angestellt: Ludwig Christian Hesse (1716-1772). Im Umfeld dieses großen Gambenvirtuosen entstanden am Berliner Hof viele Werke für Gambe, mit zumeist hohem technischen Anspruch und einer für das Instrument idiomatischen Schreibweise, die direkt auf Hesse zurückzuführen sind.



Musicke & Mirth  MUSICKE & MIRTH wurde 1997 von Jane Achtman und Irene Klein in Basel gegründet. Der Titel eines Stückes von Tobias Hume inspirierte das Ensemble, und die spannende Musik für zwei (und mehr) Gamben zu erforschen, ist sein erklärtes Ziel. Es widmet sich hauptsächlich der Wiederentdeckung unbekannteren Repertoires. Von ersten Notendrucken aus Nürnberg um 1440 über die englische Lyra-Viol-Musik des 17. Jahrhunderts bis hin zum galanten, empfindsamen Stil der Berliner Schule spannt sich der Bogen der verschieden besetzten Programme.
Musicke & Mirth spielt dabei immer auf historischen Instrumenten (oder ihren Kopien) und nach originalen Quellen. Mit seiner auf diese Weise geschulten Wahrnehmung, gepaart mit Virtuosität und Zusammenspiel auf höchstem Niveau, erschafft das Ensemble erfrischende und packende Darbietungen der Alten Musik und entzückt das Publikum und internationale Juroren. Auf mehreren Wettbewerben war das Gambenduo erfolgreich: 1997 gewann Musicke & Mirth den dritten Preis beim Dorian/EMA Recording Competition (USA), den zweiten Preis 1998 im Ensemblewettbewerb Premio Bonporti in Rovereto (Italien), und ebenso den zweiten Preis 2000 im Van Wassenaer Wettbewerb in Den Haag.
Seit seiner Gründung konzertierte Musicke & Mirth mit seinen vielfältigen Programmen in ganz Europa. 2005 spielte das Ensemble in der Tschechischen Republik im Rahmen des Festivals Concentus Moraviae, 2007 war das Ensemble bei den WDR3 Funkhauskonzerten für Alte Musik eingeladen. Als Gambenconsort begleitete das Ensemble 2006 das Collegium Vocale Gent bei einer europaweiten Tournee mit Buxtehudes Membra Jesu Nostri. Das Duo Musicke & Mirth wirkte in den letzten Jahren häufig bei größeren Projekten mit, so 2000/2001, 2006/2007 und 2007/2008 bei Herbert Wernickes Inszenierung des Actus Tragicus unter der Leitung von Michael Hofstetter in Basel und Stuttgart.

Irene Klein und Jane Achtman, Viola da Gamba
Rebeka Rusó, Violoncello
Barbara Maria Willi, Fortepiano und Cembalo


Ludwig Christian Hesse (1716-1772)    
Opera arrangements for two viola da gambas and violoncello    
from Zaïde, reine de Grenade by Joseph-Nicolas-Pancrace Royer 1. Ouverture
  2. Lent et doux
from Le Roy et le Fermier by François-André-Danican Philidor /
Pierre-Alexandre Monsigny
3. Ah! Ma Tante
     
Georg Anton Benda (1722-1795)    
from Sammlung vermischter Clavierstücke I 4. Sonatina I in D Major, Rondeau. Andante
  5. Sonatina II in F Major, Andantino
  6. Sonatina III in A Minor, Allegro
     
Christoph Schaffrath (1709-1763)    
Duetto für zwei Viole di gamba in D Minor 7. Poco allegro
  8. Adagio
  9. Allegro
     
Ludwig Christian Hesse (1716-1772)  
Opera arrangements for two viola da gambas and violoncello    
from Castor et Pollux by Jean-Philippe Rameau 10. Descente de Jupiter. Majestueux
     
from Le Roy et le Fermier by François-André Danican Philidor /
Pierre-Alexandre Monsigny
11. Andante Allegretto
     
from Les Fêtes d'Hébé by Jean-Philippe Rameau 12. Accourez, riante jeunesse
  13. Tambourin en Rondeau
     
Anonymous (mid-18th century)    
  14. Scherzando in F Major
  15. Rondeau in C Major
     
Georg Anton Benda (1722-1795)    
from Sammlung vermischter Clavierstücke I 16. Sonatina IV in C Major, Mezzo allegro
  17. Sonatina V in E Minor, Allegretto
  18. Sonatina VI in D Minor, Allegretto
     
Johann Gottlieb Graun (1702/3-1771)    
Trio Concertante in D Major 19. Allegro non troppo
  20. Arioso
  21. Scherzo